Beulches – ein Muss im Winter
710
post-template-default,single,single-post,postid-710,single-format-standard,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_popup_menu_push_text_right,qode-theme-ver-17.0,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.5,vc_responsive

Beulches – ein Muss im Winter

Beulches – ein Muss im Winter

Beulches sind aus der oberhessischen Küche nicht wegzudenken. Wie bei so vielen Gerichten aus unserer Region, spielt die Kartoffel eine wichtige Rolle. Da die Zubereitung ein wenig aufwendig ist, macht man Beulches eigentlich nur für eine große Anzahl an Gästen. Wir hatten einfach mal Lust, diese Leckerei für zwei Personen zu kochen.

Hier das Rezept:

Für zwei Personen und zwei Beutel:

1000g Kartoffel
1 große Zwiebel
1 Lauchstange
1 Knoblauchzehe
2 Tl Salz / Pfeffer
500g Solberfleisch (eingesalzenes Schweinefleisch)

Wenig Zutaten, aber davon von bester Qualität: Solberfleisch von einem vertrauenswürdigen Metzger aus der Region, Kartoffeln aus Oberhessen, Lauch, eine große Zwiebel, Knoblauch und Salz.

Das Fleisch in kleine Würfel schneiden. Die Kartoffeln schälen und mit der Zwiebel und dem Lauch reiben. Man kann sich natürlich die Mühe machen und das ganz per Hand reiben. Es gibt aber auch tolle Küchenmaschinen.

Die Kartoffelmasse ein wenig ausdrücken. Hier braucht es ein wenig Erfahrung und Gefühl. Je mehr Flüssigkeit noch in der Kartoffelmasse ist, umso weicher die Beulches. Die Masse dann mit dem Fleisch mischen und mit Pfeffer und Salz würzen.

Noch ein schwieriger Schritt: die Masse muss in die Leinenbeutel. Die gibt es übrigens in keinem Laden der Welt zu kaufen. Entweder man hat sie geerbt oder näht sie selber.

Jetzt müssen die zugeschnürten und mit der Kartoffelmasse gefüllten Leinenbeutel im gesalzenen Wasser etwa zwei Stunden vor sich hinköcheln. Während dieser Zeit kann man schonmal eine tolle Zwiebelsoße zubereiten.

Zum Schluss wird es nochmal etwas schmerzhaft. Die Kartoffelmasse muss aus den Beuteln gedrückt werden. Da alles ziemlich heiß ist, sollte man hier etwas hitze-unempflindlich sein. Aber wenn die Beulches auf dem Teller und schließlich im Mund sind, wird man für jeden Schmerz entlohnt.